Kong: Skull Island

Am liebsten möchte ich gar nicht drüber reden. Kong: Skull Island ist eine einzige Enttäuschung.
Was nützt mir der All-Star Cast, wenn das Drehbuch (die Schnittversion?) so viele Lücken aufweist, dass einfach gar keine Charakterentwicklung stattfindet.

Minimal tröstlich sind John C. Reilly und die Kong-Special Effects, wenn er Hueys vom Himmel pflückt.

Aber bitte, lasst uns einfach nicht über die Echsenmonster reden.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.