the life & times of Jan Reinhardt

Das verlorene Symbol

Das verlorene Symbol CoverDas verlorene Symbol, hier meine prognostizierte Leseerfahrung:

Anfangs spannend, während sich die mysteriösen Ungeheuerlichkeiten der Weltverschwörung entfalten.
Im Mittelteil langweiliger. Ich werde anfangen, Seiten zu überblättern.
Das Ende eine einzige Luftnummer.

S.58: Ja, das ist schon alles interessant. So kanns weitergehen.

S.123: Ernüchterung. „Wenn genügend Menschen zur exakt gleichen Zeit dasselbe denken, wird die Anziehungskraft dieses Gedankens greifbar, und er übt eine reale Kraft aus.“

S.442, die Jagd ist in vollem Gange. Bis hierher alles o.k., keine Längen und auch ein gewisses Augenmaß bei den Phantastereien.

S.621 – Total Liquid Ventilation ?! Muss das wirklich sein ?

S.669, S.672 doppelter Paukenschlag ! Zugegeben gut gemacht.

S.700-765: Credits. Unspektakuläre „Antworten“, aber nicht ganz so schlimm wie befürchtet. Die noch offenen Punkte können wir ja in den Kommentaren diskutieren.

2 Kommentare

Kommentieren →

Der Schluss war ne Zumutung! „Blablabla“, um die Vorgabe des Lektors zu erfüllen… Vielleicht wird Dan Brown aber auch nach Seiten bezahlt.
Den Rest fand ich gut.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.