Zehn

Bürgermeister einer Moskauer Vorstadt mit zehn Kopfschüssen getötet

Moskau (dpa) – Unbekannte Täter haben den Bürgermeister einer Moskauer Vorstadt mit zehn Schüssen in den Kopf getötet. Der 52- jährige Viktor Dorkin aus der 40 000-Einwohner-Stadt Dserschinski sei allem Anschein nach einem Auftragsmord zum Opfer gefallen, teilte ein Justizsprecher mit. Möglicher Hintergrund der Bluttat ist ein Streit mit einer Baufirma. In Russland werden nach Schätzungen jährlich hunderte Auftragsmorde verübt. Tatmotiv sind häufig Unstimmigkeiten zwischen Geschäftspartnern.

Zehn !!

2 Kommentare

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.