HSV Rückblick 11/12

Hamburger Sport Verein: zur Lage der Nation.
War es ein verschenktes Jahr ? Oder war es ein Jahr, in dem „alle unheimlich viel gelernt haben, und die jungen Spieler 2-3 Schritte nach vorne machen konnten“ ?

Es war eine verschenkte Saison.
Weil ich trotz Dauerkarte keine Motivation habe, überhaupt hinzugehen.
Denn ich kann keinen Lernerfolg sehen. Mit 36 Punkten sind in den letzten Jahren zwar verdammt selten Mannschaften abgestiegen (Bielefeld 2003, Nürnberg, Karlsruhe und Köln Ende der 90er), aber der HSV hat aktuell nur davon profitiert, dass 3 Teams noch schlechter waren.

Und weil die beiden Retter Jarolim und Drobny den HSV verlassen. Wann wird wieder ein Profi neun (!!) Jahre für den HSV spielen ?

Edit: Ah ja. Uwe ist meiner Meinung.

„Ich habe überhaupt keine spielerische Entwicklung feststellen können. Vor allen Dingen ging mir die ständige Querspielerei auf die Nerven. Und dann das ständige Zurückspielen von der Mittellinie zum Torwart, das hat nicht nur mich zur Weißglut gebracht.“
welt.de

Kommentar verfassen