Fussball lesen

Ronaldinho Player CoverSeit einigen Monaten versuchen sich neben dem „Schwergewicht“ 11 Freunde die Fussballmagazine Rund und Player, und legen viel Wert auf Lifestyle und das Drumherum.

Die (noch !) aktuelle Februar-Ausgabe des Player kann ich sehr empfehlen. Ausser der 40 Seiten schweren Ronaldinho-Titelstory gibt es ein gutes Doppelinterview mit den Spielmacher-Göttern der 70er Jahre Günter Netzer und Wolfgang Overath, die über die historische und aktuelle Bedeutung der „Nummer 10“ philosophieren.

Sergej Barbarez ist vertreten mit einem „blutigen“ Foto der amnesty international Kampagne gegen Folter, und Gisele Bündchen nimmt es modisch mit den New York MetroStars auf. Bei den Partytips des Karnevals- und zweitbesten Bundesligavereins Mainz 05 kamen mir das Kuz und der Kumiklub dank der Herren F. und L. gleich bekannt vor…



2 comments on “Fussball lesen

  1. Frank 23. Februar 2006 15:33

    Über Fußball lesen ist wie zu Architektur zu tanzen, oder wie war das…?

Kommentar verfassen